Yogamatte Test 2021: Die besten 5 Yogamatten im Vergleich
Yogamatte Test 2021: Die besten 5 Yogamatten im Vergleich
5 / 4 Bewertung(en)
wwww
wwww Yogamatte, umweltfreundlich
182,9 x 61 cm
TPE-Material
rutschfeste Textur
Manduka
Manduka PRO Matte für Yoga und Pilates
180 x 66 cm
Kissen: 6,35 mm.
Gewicht: 3,4 - 4,3 kg.
ReFit
ReFit Fitnessmatte in 7 Farben
183 x 61 cm
EXTRA dick und weich
mit praktischem Trageband
Jade Yoga
Jade Yoga Harmony Professional Yogamatte
172.7 x 61 cm
Naturkautschukmatte
Gewicht: 2,2 kg
B YOGA
B YOGA B Mat Everyday Yoga-Matte
180.3 x 66 cm
Rutschfestes Gummi
Premium-Qualität

Wählen Sie die besten Yogamatten

Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Yogamatten

8 Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern!

50.00% der Benutzer wählten wwww, 12.50% Manduka, 12.50% ReFit, 12.50% Jade Yoga und 12.50% B YOGA. Jeden Monat analysieren wir Ihre Antworten und ändern unsere Bewertung.

Yoga, Fitness und Pilates sind derzeit die populärsten Aerobic-Typen für Frauen und Männer. Dabei braucht man nicht so viele sportliche Geräte. Dennoch soll jeder Sportler eine spezielle Matte dafür haben. Einige denken, dass der Teppich eine angemessene Liege für Sporttreiben gewährleisten kann. Es ist aber eine falsche Meinung, da die Liege bestimmte Funktionen beim Training erfüllen soll.Die Yogamatte ist eine universelle Liege für alle sportlichen Aktivitäten im Fitnessstudio. Man kann darauf alle statische und dynamische Übungen erfüllen und keine Unbequemlichkeiten empfinden. Diese Matte muss langlebig, rutschfest, genug weich, pflegeleicht und umweltfreundlich sein.

Abhängig von dem Typ des Trainings sind auch solche Parameter der Matte wie Länge, Breite, Dicke und Material wichtig. Eine richtige Wahl dieser Ausrüstung soll einen hohen Komfort beim Training garantieren, was erlaubt eine sportliche Effizienz zu erreichen.

4-W-Modell von Yogamatte für Yoga, Pilates, Fitness

wwww Yogamatte, umweltfreundlichDieses Modell hat eine universelle Größe und ist für Training im Hause, im Freien und Fitnessstudio geeignet. Es kann als ein gutes Geschenk für jeden, der selbstständig Yoga oder Pilates treibt, verstanden. Das Modell hat Standardmaßen und ist kompakt. Man kann es einfach zusammenrollen.

Diese Matte wird aus dem umweltfreundlichen TPE-Material hergestellt. Dieser flexible Stoff kann man wiederholt dehnen und andauernd benutzen. Das Modell hat eine klebrige rutschfeste Textur, was die perfekte Haltbarkeit und Ausdauer gewährleistet.

Man kann verschiedene Bewegungen auf der Matte verwirklichen. Sie rutscht auf Holz- und Zementböden nicht. Das Modell ist pflegeleicht. Der Sportler kann es nach jedem Training mit dem feuchten Tuch reinigen. Das Material trocknet sich nach einer solchen Prozedur sehr schnell.

Vorteile

  • für alle Fitness-Aktivitäten;
  • universelle Größe;
  • rutschfester Stoff;
  • elastische Matte;
  • überlegene Griffigkeit;
  • hohe Reißfestigkeit;
  • mit Transport-Gurt.

Nachteile

  • nicht dick genug;
  • dehnbarer Gurt.

Manduka PRO-Matte für Yoga und Pilates

Manduka PRO Matte für Yoga und PilatesDas Modell ist für alle Yoga-Trainings im Freien, Fitnessstudio und Zuhause geeignet. Dabei genießt jeder Sportler eine Pro-Qualität. Es ist nicht so leicht, die Matte zu verletzen. Sie blättert nicht ab und versichert seine Farbe sogar bei andauerndem Benutzen.

Die Matte ist genug weich, um Rücken, Knien sowie Ellbogen beim Training zu puffern. Besonderes Material garantiert, dass es auf glatten und weichen Flächen das Verrutschen verhindern kann. Die Oberfläche imitiert die geschlossenen Zellen, deswegen ist der Halt der Matte perfekt.

Dieses Produkt ist zertifiziert und kann nicht nur von Erwachsenen, sondern auch von Kindern verwendet werden.

Vorteile

  • latexfrei;
  • guter Grip;
  • umweltfreundliches Material;
  • dichte Polsterung;
  • geringes Gewicht;
  • Unisex-Modell;
  • pflegeleicht.

Nachteile

  • ohne Transport-Gurt;
  • maximale Belastung – 100 kg.

ReFit Fitnessmatte in Blau

ReFit Fitnessmatte in 7 FarbenDie Matte ist für alle sportlichen Gelegenheiten im Fitnessstudio geeignet. Besonders aktuell wird sie für jene, die die Probleme mit Gelenken haben. Das Modell ist dick und weich. Man fühlt kein Missbehagen sogar beim andauernden Training.

Es wird nicht nur in der Sporthalle oder Zuhause, sondern auch im Freien verwendet.

Das Modell hat wirklich einen Anti-Rutsch-Effet. Es wird aus dem hochwertigen NBR-Schaumstoff produziert. Das Material wirkt schonend auf die Haut aus. Der Boden des Raums, wo man sich trainiert, wird mit dieser Matte nicht so glatt und solid. Das Modell dehnt sich bei schnellen Bewegungen und aktiven Übungen nicht aus.

Man kann diese Ausrüstung für Gymnastik, Yoga, Pilates, Stretching und andere individuellen Trainings verwenden. Sie kann einfach zusammengerollt, mit Trageband fixiert und transportiert werden.

Vorteile

  • für alle Trainingstypen;
  • elastisches Material;
  • rutschfestes Modell;
  • mit Trageband;
  • weich und dick;
  • gelenkschonend;
  • optimaler Halt;
  • hochwertige Verarbeitung.

Nachteile

  • mit technischem Geruch;
  • Belastung – unter 100 kg.

Jade Yoga Harmony: professionelle Yogamatte (5 mm, 173 cm)

Jade Yoga Harmony Professional YogamatteDieses Modell passt an die Leute, die nicht so groß sind. Ideal ist es für Training der Kinder geeignet. Sehr oft benutzt man es für Yoga und statische Aerobic. Es wird aus hundertprozentigem Naturkautschuk hergestellt. In diesem Modell wird auch eine Baumwollschicht, die gute Stabilität bei Bewegungen gewährleistet.

Es ist nicht so leicht als die Schaumstoff-Matten. Sein Gewicht beträgt 2,2 kg. Dennoch kann man sie einfach transportieren. Beim ersten Benutzen kann man einen natürlichen Kautschuk-Geruch empfinden. Aber nach einigen Trainings wird er verschwinden.

Diese Yogaliege ist einfach bei Pflege. Man kann sie nicht waschen, sondern mit einem Tuch und Wasser sowie Waschmittel reinigen.

Vorteile

  • robustes Modell;
  • guter Grip;
  • Anti-Rutsch-Effekt;
  • hochwertiges Naturmaterial;
  • gute Optik;
  • andauerndes Benutzen.

Nachteile

  • kurze Matte;
  • ohne Trageband.

B YOGA: B-Mat für tägliche Yoga-Training

B YOGA B Mat Everyday Yoga-MatteDas Modell wird aus dem innovativen leichten Gummi hergestellt. Bei seiner Herstellung wurde die Technologie von offenen Zellen verwendet. Es erlaubt dem Sportler, keine Unbequemlichkeiten und Verrutschen zu erleben.

Die Matte ist wirklich rutschfest. Sie bewegt sich nicht, wenn sie mit Schweiß befeuchtet wird. Das Modell gewährleistet einen guten Grip und verursacht keine allergischen Reaktionen.

Der Besitzer der Matte soll für ihre Sauberkeit sorgen. Er solle nach jedem Training die Liege mit trocknem oder feuchtem Tuch abwischen.

Vorteile

  • qualitativer Stoff;
  • für Yoga und Pilates;
  • ohne Geruch;
  • wasserdicht;
  • rutschfestes Modell;
  • guter Halt;
  • pflegeleicht;
  • geringes Gewicht.

Nachteile

  • dünne Liege;
  • ohne Trageband.

Yogamatte: So wählen Sie die richtige für Sie aus!

Die Yogamatte ist viel mehr als eine einfache Matte, die wir auf den Boden legen, um uns bei den Positionen zu helfen. Es ist der Begleiter, mit dem wir die wunderbaren Entdeckungen unserer yogischen Reise teilen, auf den wir Schweiß, Stimmungen und Emotionen gießen.

Aus diesem Grund kann seine Wahl nicht auf die schönste Farbe oder den billigsten Preis beschränkt werden.

Die Matte muss uns bei der Ausführung der Asanas unterstützen, von den einfachsten bis zu den fortgeschrittensten Positionen, und sie muss eine bequeme, dauerhafte und komfortable Unterlage sein.

Wenn Sie jedoch schon länger Yoga praktizieren, haben Sie wahrscheinlich schon einmal eine Matte gekauft, weil Sie sich sicher waren, die beste Wahl getroffen zu haben, nur um dann festzustellen, dass die Matte, sobald Sie sie hingelegt haben, Ihre Ohren zum Klingen gebracht hat, oder dass sie nach zwei Minuten Übung anfing zu rutschen… oder noch schlimmer, einen unangenehmen Geruch abzugeben.

Wie Sie eine gute Matte auswählen?

Eine der wichtigsten Eigenschaften, die eine gute Matte ausmachen, ist, dass sie das Üben nicht behindert, sondern unterstützt.

Es muss uns Stabilität und Halt garantieren, es muss die entsprechende Dicke haben, um die Gelenke und eventuelle Unebenheiten zu stützen, und es muss breit und lang genug sein, um uns einen gewissen Komfort während der Übung zu garantieren.

Außerdem muss sie so haltbar sein, dass sie mehrere Wäschen übersteht, und wenn man die Wahl hat, sollte sie umweltfreundlich sein, also aus natürlichen, umweltfreundlichen oder recycelten Materialien hergestellt werden.

Nachdem das gesagt wurde, wollen wir nun sehen, was die Hauptmerkmale sind, die die verschiedenen Matten unterscheiden.

Dicke und Gewicht

Eines der ersten Dinge, die Sie beim Kauf einer Matte beachten sollten, ist die Dicke.

Dieser Faktor beeinflusst in der Tat unsere Praxis stark.

Wenn die Matte zu dünn ist, kann sie die Gelenke und Knochen nicht ausreichend schützen, insbesondere in knie unterstützenden Positionen, wie z. B. bei der Katze.

Im Gegenteil, wenn die Matte zu… dick ist, besteht die Gefahr, dass wir den Kontakt zum Boden verlieren, was es schwieriger macht, das Gleichgewicht zu halten. (Versuchen Sie sich vorzustellen, wie viele Muskeln ins Spiel kommen müssen, um Sie in der Ballposition auf einer sehr weichen Oberfläche im Gleichgewicht zu halten).

Generell gilt jedoch die Faustregel:

Je dicker die Matte, desto mehr wird der Kontakt mit dem Boden abgefedert, was die Übung angenehmer macht.

Die Dicke der Matte bestimmt jedoch auch ihr Gewicht und ihr Volumen; wenn Sie die Matte also oft oder lange tragen müssen, ist es wahrscheinlich besser, etwas Komfort zu opfern und eine dünnere Matte zu wählen. (Wie wir später noch sehen werden, gibt es einige reise spezifische).

Sehen wir uns nun an, welche Dicken auf dem Markt erhältlich sind und welche Merkmale sie kennzeichnen:

Von 1,5 mm bis 3 mm

Dies ist die dünnste Dicke für eine Matte, und im Allgemeinen kennzeichnen diese Dicken Reisematten, da sie unauffällig, leicht und manchmal sogar leicht faltbar sind, als wären sie ein Waschlappen.

Eine Reisematte ist z. B. aus hygienischer Sicht sehr praktisch, da man sie auf die klassischen Matten legen kann, die im Fitnessstudio, in Yoga Zentren oder bei der Teilnahme an einer Veranstaltung, einem Urlaub oder einem Vertiefungskurs bereitgestellt werden.

Von 3 bis 4 mm

Diese Dicke ist die beliebteste, da sie ein gutes Gewichts-Dicken-Verhältnis gewährleistet und leicht zu transportieren ist. Es ist die Matte, die Sie ins Fitnessstudio mitnehmen oder zu Hause in der Ecke oder im Yogaraum liegen lassen können.

Von 5 bis 6 mm

Die Matten dieser Dicke eignen sich besonders für Personen mit besonders empfindlichen Gelenken, nach Operationen und Knieverletzungen.

Achten Sie jedoch darauf, dass Sie keine zu dicke Matte wählen, d.h. über 6-8 mm, denn das könnte Ihnen Schwierigkeiten in den Gleichgewichtspositionen bereiten, so dass Sie die Konzentration und Erdung verlieren.

Was ist Ihre Stufe?

Ihr Yoga-Niveau ist ein Spiegelbild Ihrer Praxis. Es ist gut zu wissen, wo Sie stehen und Ihre Anforderungen entsprechend anzupassen.

Anfänger –

Ein Anfänger ist jemand, der gerade erst in den Sport eingeführt wurde. Wenn Sie kurze und unkomplizierte Yoga-Sitzungen machen, sich mit ein paar grundlegenden Anfänger-Posen vertraut machen und Ihre Praxis reicht von 3 bis zu mehreren Tagen pro Woche.

Dinge, auf die Sie achten sollten – Wenn Sie ein absoluter Anfänger sind, spielen der Griff und die Dicke eine große Rolle. Da Sie wahrscheinlich sanfte Yogastile wie Hatha, Yin, Restorative oder Prenatal praktizieren, die sich auf langsamere Haltungen und den Kontakt mit dem Boden konzentrieren, werden Sie ein höheres Maß an Komfort wünschen. Sie sollten eine Matte mit einer Dicke zwischen 5 und 8 mm wählen, um Ihre Gelenke zu schonen. Eine weitere Eigenschaft, auf die Sie achten sollten, ist, wie leicht sie zu transportieren ist”, damit Sie sie ohne großen Aufwand zu Ihren Kursen tragen können.

Zwischenbericht –

Wenn Sie den Yoga-Grundkurs schon einige Monate lang besucht haben und alle grundlegenden Yogastellungen sicher beherrschen, wie z.B. den nach unten gerichteten Hund oder die Baumstellung, dann ist es wahrscheinlich an der Zeit, sich auf eine höhere Stufe zu begeben und sich als fortgeschrittener Yogalehrer zu betrachten.

Dinge, die Sie bei einer Yogamatte beachten sollten – Wenn Ihre Praxis auf eine mittlere Intensität ansteigt, werden Sie in Sitzungen kommen, die Ihre Muskeln trainieren und Sie ins Schwitzen bringen! Da Sie in eine fortgeschrittene Stufe des sanften Yoga übergehen, können Sie immer noch eine Matte mit einer Dicke von 5 bis 8 mm verwenden, aber dieses Mal wählen Sie eine Matte von besserer Qualität, die lange Stunden Yoga aushalten kann.

Fortgeschrittene –

Wenn Sie im Laufe der Zeit konsequent Asanas praktiziert haben, stärker und flexibler geworden sind und zunehmend anspruchsvollere Posen zugänglicher geworden sind, sind Sie auf eine fortgeschrittene Stufe Ihrer Praxis gelangt. Sie haben nun die Welt des hochintensiven Yogas betreten.

Worauf Sie achten sollten – Wenn Sie dynamisches Yoga wie Ashtanga, Vinyasa oder in einem warmen Raum wie Bikram / Hot Yoga machen, wo Sie viele stehende Posen machen, die ein gutes Gleichgewicht erfordern, ist Ihre oberste Priorität Stabilität und viel Grip, damit Sie nicht ausrutschen. Das Beste ist daher eine dünnere Matte, zwischen 1 und maximal 5 mm. Sie können auch eine dünne Matte aus reinem Gummi verwenden, um maximalen Grip zu haben, besonders bei Asanas wie dem nach unten gerichteten Hund.

Kinder –

Wenn Sie planen, Ihre Kinder in die wunderbare Welt des Yoga einzuführen, dann sind hier ein paar Matten, die wir für die Praxis empfehlen.

Material

Das Material ist ein weiterer wichtiger Faktor, den Sie berücksichtigen sollten, insbesondere wenn Sie auf bestimmte chemische Komponenten allergisch reagieren oder potenziell giftige Materialien vermeiden möchten.

Hier finden Sie eine Liste der wichtigsten auf dem Markt befindlichen Materialien:

TPE (Thermo Expandiertes Polymer)

Dieses Material (frei von PVC und Latex) hat Eigenschaften wie Elastizität, Wasserdichtigkeit und Abriebfestigkeit, die denen herkömmlicher Matten weit überlegen sind. Außerdem ist es völlig geruchsneutral, hypoallergen, leicht waschbar und vor allem vollständig recycelbar und biologisch abbaubar.

PVC (Polyvinylchlorid)

Dies ist das am weitesten verbreitete Material von allen, weil es recht billig ist, eine gute Beständigkeit und eine gute Haftung aufweist. Aihmè, es scheint, dass es giftig sein kann und sowohl in der Produktionsphase als auch bei der Entsorgung starke negative Auswirkungen auf die Umwelt hat.

Naturkautschuk und recyceltem Naturkautschuk

Diese Materialien sind der neue Trend beim Verkauf von Matten, da sie vollständig recycelbar, biologisch abbaubar und umweltfreundlich sind.

Außerdem sind sie sehr griffig, nehmen Schweiß gut auf und legen sich leicht flach, ohne “Ohren” oder Umschläge zu bilden.

Naturkautschuk hat allerdings den Nachteil, dass Latexallergiker ihn meiden sollten, er ist auch schwerer als PVC oder TPE und hat einen typischen Geruch, der manche Menschen stören könnte.

Bio-Baumwolle, Jute, Bambus, Kork und Hanf

Dies sind alles großartige natürliche Materialien. Leider sind sie nicht so leicht auf dem Markt zu finden, da sie teurer sind als Matten aus den oben genannten Materialien.

Baumwolle wird oft als Unterlage für die klassische “Klebe-Matte” verwendet, da sie, wenn sie allein auf dem Boden liegt, keine große Haftung auf dem Boden hat.

Jute hingegen hat den Nachteil, dass sie eine “Textur” hat, die störend sein könnte, vor allem, wenn Sie vorhaben, Ihr Gesicht und Ihren Körper längere Zeit darauf zu legen. Was Kork, Bambus und Hanf betrifft, so sind sie alle ausgezeichnete Materialien, aber sie sind nicht sehr verbreitet und daher teurer.

Farbe und Texture

Die Wahl der Farbe ist nicht zu unterschätzen, wenn man bedenkt, dass man die Matte während des Trainings immer vor Augen haben wird.

Wählen Sie also eine Farbe, die Sie mögen und die Ihnen ein Gefühl der Ruhe vermittelt.

Viele moderne Matten, insbesondere solche aus Naturkautschuk, haben Texturen, d.h. erhabene Muster, die dazu dienen, einen besseren Grip zu bekommen.

Auch hier gilt: Wählen Sie diejenige aus, die Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Achten Sie darauf, dass sie sich gut anfühlt, besonders bei Positionen wie dem Überkopfhund.

Länge und Breite der Yogamatte

Ihre Yogamatte sollte so lang sein, dass sie Sie von Kopf bis Fuß bedeckt, wenn Sie auf ihr liegen, also bedenken Sie, dass sie höher sein sollte als Sie selbst.

Die Standardlänge beträgt ca. 180 cm, aber immer mehr Firmen bieten eine XL-Größe an, die bis zu 200 cm reicht.

Die Standardbreite beträgt ca. 60 cm, aber auch hier gibt es breitere Exemplare auf dem Markt.

Wenn Sie sich für eine breite Matte entscheiden, haben Sie den Vorteil einer größeren Auflagefläche, während der Nachteil darin besteht, dass sie für den Transport zu sperrig sein kann oder nicht in Standard-Mattentaschen passt.

Überprüfen Sie immer die Länge Ihrer Matte, um böse Überraschungen zu vermeiden. Beachten Sie, dass sehr günstige Yogamatten in der Regel kürzer sind als die Standardgröße.

Wie viel kostet eine Yogamatte?

Der Yogamatte Markt bietet heute Produkte für jeden Geldbeutel.

Sie können Yogamatten für so wenig wie 10€ bis zu umweltfreundlichen und super technischen Yogamatten für über 100€ finden.

Denken Sie daran, dass eine zu billige Matte nur kurzlebig ist und, wie so oft, mit potenziell giftigen Materialien hergestellt wird.

Im Allgemeinen sind sehr billige Matten schwer zu verlegen, in dem Sinne, dass sie lästige Ohren bilden, die Ihre Bewegungen beim Üben stören könnten. Sehr oft sind sie auch rutschig und haften nicht gut am Boden.

Umgekehrt sind sehr teure Yogamatten von sehr guter Qualität und werden in der Regel von denjenigen genutzt, die viel Zeit auf der Matte verbringen und andere Platz- und Leistungsanforderungen haben als Gelegenheits Übende.

Bedenken Sie also, dass sich die Kosten letztlich über die Zeit amortisieren.

Wie lange eine Matte hält, ist allerdings nicht nur eine Frage des Preises, sondern hängt auch stark davon ab, wie man sie behandelt. Selbst die besten Matten können nur kurze Zeit halten, wenn sie in der Sonne liegen oder falsch behandelt werden.

Verwendung und Aufbau einer Yogamatte

Je nachdem, welche Art von Yoga Sie praktizieren, und wo Sie üben, ist es wichtig, die richtige Matte für Sie zu wählen.

Je nachdem, welche Art von Yoga Sie praktizieren und von wo aus Sie Yoga machen, ist es wichtig, die Matte zu wählen, die für Sie am besten geeignet ist.

Für weichere Yogastile, wie z. B. Hatha-Yoga, Yin-Yoga oder Meditation, ist es wichtig, dass die Matte bequem und weich ist und eine ausreichende Dicke hat.

Für körperlich anspruchsvollere Stile wie Ashtanga-Yoga, Yinyasa-Yoga oder Bikram-Yoga ist eine der wesentlichen Anforderungen an die Matte, dass sie rutschfest ist, d.h. einen guten Halt auf dem Boden hat und Schweiß absorbiert.

Darüber hinaus können die Matten durch ihre Struktur in geschlossene oder offene Zellen unterschieden werden.

Geschlossene Zellen

Eine Matte mit geschlossenen Zellen ist ideal für diejenigen, die ein eher statisches Yoga praktizieren, wie z. B. Hatha oder Yin Yoga, Meditation oder Pranayama-Praktiken. Geschlossenzellige Matten haben ein glatteres Aussehen, sind haltbarer und nehmen weniger Schweiß auf.

Offene Zelle

Diese sind ideal für diejenigen, die intensives Yoga praktizieren, wie z. B. Ashtanga Yoga, Yinyasa Yoga oder Bikram Yoga.

Diese Matten haben die Eigenschaft, sehr dicht, saugfähig und weich im Griff zu sein. Da sie wie ein Schwamm viel Schweiß aufnehmen, absorbieren sie auch Schmutz und Bakterien und müssen oft gewaschen werden.

Sie haben im Allgemeinen eine kürzere Lebensdauer als geschlossenzellige Matten.

Wenn Sie aber mit der Zeit besonders gerne Yoga üben, dann würden wir Ihnen empfehlen, sich eine ernsthafte Matte zu gönnen, wie die, die wir oben empfohlen haben, denn es stimmt, dass die Matte nur ein Gegenstand ist, aber sie stellt trotzdem einen Reisebegleiter dar, der Sie unterstützen muss, und wenn sie bequem ist, macht sie Ihre Praxis auch effizienter. (Anstatt vielleicht eine Ursache für Stress zu werden).

Was soll man bei der Wahl der Yogamatte beachten?

Wenn man Yoga oder Pilates sowie andere individuelle Sportaktivitäten im Fitnessstudio oder im Zuhause treiben möchte, bedeutet es, dass man eine richtige Ausrüstung – Yogamatte – wählen soll.

Von dieser Wahl hängt Komfort und Stabilität während des Trainings ab. Vor Kauf soll man die angemessene Länge und Breite sowie Dicke wählen. Dabei soll man sich auf die körperlichen Parameter orientieren. In der Regel wählt ein Erwachsener die Matte, die mehr als 180 cm lang ist. Eine durchschnittliche Dicke beträgt 5 – 7 mm.

Die qualitativen Matten, die andauernd dienen können, werden aus den umweltfreundlichen Materialien wie TPE-Stoff oder Naturkautschuk. Dabei haben die Matten keine unangenehmen Gerüche und blättern nicht ab.  


Ähnliche Beiträge

Laufband klappbar Test 2021: Die besten 5 Klappbare Laufbänder im Vergleich

[pricingtable id='6021'] Wählen Sie die besten Klappbare Laufbänder[modalsurvey id="501375943" style="flat"] Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Klappbare Laufbänder [survey_answers id="501375943" style="plain" data="score"] Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern! [survey_answers id="501375943" style="piechart" legend="true"] [survey_answers id="501375943" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer_percentage"] der Benutzer wählten [survey_answers id="501375943" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer"],…

Doppelpaddel Test 2021: Die besten 5 Doppelpaddel im Vergleich

Die besten Doppelpaddel im Vergleich

[pricingtable id='4982'] Wählen Sie die besten Doppelpaddel [modalsurvey id="898487819" style="flat"] Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Doppelpaddel [survey_answers id="898487819" style="plain" data="score"] Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern! [survey_answers id="898487819" style="piechart" legend="true"] [survey_answers id="898487819" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer_percentage"] der Benutzer wählten [survey_answers id="898487819" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer"], [survey_answers…

Kletterhelm Test 2021: Die besten 5 Kletterhelm im Vergleich

[pricingtable id='5752'] Wählen Sie die besten Kletterhelm[modalsurvey id="366489873" style="flat"] Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Kletterhelm [survey_answers id="366489873" style="plain" data="score"] Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern! [survey_answers id="366489873" style="piechart" legend="true"] [survey_answers id="366489873" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer_percentage"] der Benutzer wählten [survey_answers id="366489873" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer"], [survey_answers id="366489873"…

Atemregler Test 2021: Die besten 5 Atemregler im Vergleich

[pricingtable id='4489'] Wählen Sie die besten Atemregler[modalsurvey id="2144216320" style="flat"] Die Wahl des Kunden: die besten bewerteten Atemregler [survey_answers id="2144216320" style="plain" data="score"] Benutzer haben diese Umfrage beantwortet. Bitte helfen Sie uns, diese Bewertung zu verbessern! [survey_answers id="2144216320" style="piechart" legend="true"] [survey_answers id="2144216320" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer_percentage"] der Benutzer wählten [survey_answers id="2144216320" qid="1" aid="1" style="plain" data="answer"], [survey_answers id="2144216320"…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.